Hot Salsa Burger

Hot Salsa Burger

Zutaten

Rinder Patty (4 Stück)

  • 650 g Rinderhackfleisch (Fettanteil ca. 20%)
  • 1 kleine Schalotte, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Chilischote ohne Kerne, fein gehackt
  • 2 EL Worcestershiresauce
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • grobes Meersalz

Salsa

  • 3 mittelgroße reife Tomaten
  • 2 – 5 Jalapeño Schoten (je nach Schärfegrad)
  • ½ Zwiebel
  • 1 TL frischer Koriander, gehackt
  • 3 TL frischer Limettensaft
  • ½ TL Salz

Chili Krautsalat

  • ½ Kopf Weißkohl, in feinen Streifen geschnitten
  • 1 kleine rote Paprikaschote, in feine Streifen geschnitten
  • 2 kleine Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 2 EL frischer Koriander, fein gehackt
  • 1 Chilischote ohne Kerne, fein gehackt
  • ½ Bio – Limette, Schalenabrieb
  • 2 EL frischer Limettensaft
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 80 ml Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem

  • 1 Avocado, längs in Streifen geschnitten
  • 1 Handvoll Sprossen (Bohnensprossen, Keimsprossen)

Anleitung

Südamerikanisches Flair bringt euch der Hot Salsa Burger mit fruchtig-scharfer Salsa, einem saftigen Rinder Patty, Sprossen und frischer Avocado.

Als Beilage gibt es einen frischen, knackigen Chili Krautsalat. Hierfür vermischen wir den Weißkohl, die Paprika, die Frühlingszwiebeln, den Koriander und die klein gehackte Chilischote in einer passenden Schüssel. Für das Dressing vermengen wir den Schalenabrieb einer Limette mit etwas Honig, Limettensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Zuletzt wird das Öl nach und nach untergerührt.

Das fertige Dressing kommt nun über die Weißkohlmischung und wird gut verrührt. Der Krautsalat wird jetzt mit Frischhaltefolie abgedeckt, sodass er noch einige Zeit zum Durchziehen hat – idealerweise ca. 2-3 Stunden.

Für die Salsa werden die Tomaten, Zwiebeln und Jalapeño Schoten in kleine ca. 5 mm große Würfel geschnitten. Zusammen mit dem Koriander, Limettensaft und dem Salz geben wir alles in eine Servierschale und vermischen die Zutaten gründlich. Zum Abschmecken Limettensaft und Salz verwenden. Die Salsa kann nun bis zum Servieren abgedeckt im Kühlschrank gelagert werden.

Nun kümmern wir uns um das Fleisch, unser Herzstück des Burgers. Die fein gehackten Zutaten werden in einer großen Schale mit dem Rinderhack vermischt. Um das Rinderhack richtig abzuschmecken, könnt ihr durchaus davon probieren. Keine Angst, bei Rinderhackfleisch ist der rohe Verzehr von kleinen Mengen völlig ungefährlich. Bei Geflügel oder Schwein hingegen, raten wir davon ab. Hat das Fleisch nun die richtige Würze, formen wir 4 gleichgroße Kugeln und pressen diese platt – für eine optimale Patty-Größe könnt ihr euch am Durchmesser der Buns orientieren. Wer eine Burgerpresse hat, verwendet natürlich diese. Um die Patties beim Braten schön flach zu halten, drücken wir mit einem Esslöffel eine kleine Mulde in die Mitte der Patties.

Das Burger-Fleisch wird nun bestenfalls in einer gusseisernen Pfanne oder auf dem Grill bei starker Hitze von jeder Seite 3 Minuten scharf angebraten. Währenddessen schneiden wir unsere Buns auf und bestreichen die Ober- und Unterseite mit etwas Butter. Die bestrichenen Hälften werden jetzt mit der Butterseite nach unten kurz angeröstet.

Um den Burger zusammenzusetzen, nehmen wir die Unterseite des Buns und legen unser Rinderpatty darauf. Gefolgt von einem guten Kleks Salsa, 2-3 Scheiben frischer Avocado und etwas Sprossengemüse.

Der Hot Salsa Burger mit Chili Krautsalat schmeckt in Verbindung mit einem kühlen Bier besonders gut!

Komplettes Kochbuch kostenlos als PDF herunterladen
zu Delikatessenschmiede
Copyright 2016 burger-kochbuch.de | Impressum | Kontakt