Spicy Chicken Arepa – Cuban Burger

Spicy Chicken Arepa – Cuban Burger

Zutaten

Für das Fleisch (Rub)

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Cumin
  • 1 Messerspitze Knoblauchpulver
  • 2 kleine getrocknete Chillies

Für die Sauce

  • 1 Tasse Ketchup
  • ½ Tasse Honig
  • 5 EL Rotweinessig
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 TL Worcestersauce
  • 1 TL Tabasco
  • n.B. Wasser

Für den Bun (Arepa)

  • 400 gr. Maismehl (vorgekocht)
  • 700 ml Wasser
  • Salz

Guacamole

1 Avocado

1 große Rispentomate

3 EL Joghurt

1 Knoblauchzehe

1 EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Anleitung

Ein Burger für alle, die es etwas „heißer“ mögen: Mit Chillis und etwas Tabasco schaffen wir bei unserem Cuban Burger ein angenehm scharfes Geschmackserlebnis.

Für den Rub zunächst die Chillies kleinhacken und mit dem Paprikapulver, dem Cumin und Knoblauchpulver vermischen. Die Hähnchenbrustfilest mit kaltem Wasser abwaschen, trocken tupfen und in einer Box mit Olivenöl beträufeln. Den Rub ins Fleisch einmassieren, bis die ganze Oberfläche mit Rub bedeckt ist und anschließend über Nacht durchziehen lassen.

Den Ketchup, Honig, Rotweinessig, Worcestersauce, Tabasco und den Saft der halben Zitrone in den Schnellkochtopf geben. Den Zucker einrühren und das Ganze mit etwas Wasser aufgießen, so dass eine flüssige Brühe entsteht.

Die durchgezogenen Hähnchenbrustfilets in den Schnellkochtopf legen, den Topf verschließen und auf voller Flamme erhitzen. Am besten man stellt den Topf auf die Eco- oder untere Stufe, damit das Fleisch langsam garen kann. Sobald der Topf den ersten Dampf ablässt auf schwache Hitze reduzieren und das Ganze ca. 1 Stunde köcheln lassen. Danach ist das Fleisch zart und kann mit der Gabel in einzelne Stücke gezupft werden.

Die Garzeit des Fleischs lässt sich prima nutzen um schon einmal Zucchini und Paprika vorzubereiten. Einfach klein schneiden und in der Pfanne oder auch auf dem Grill braten.

Als nächstes die Avocado auslöffeln und das Fruchtfleisch mit der Gabel zu einem Brei zerdrücken. Die Tomaten sowie den Knoblauch in kleine Stücke schneiden und zum Avocadobrei hinzu mischen. Schließlich den Joghurt zugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Nun die Zwiebeln in Ringe schneiden, den frischen Koriander waschen, trocken tupfen und klein hacken.

Das besondere an Arepas ist neben der Füllung der köstliche Bun aus Maismehl. Hierfür nimmt man (ausschließlich) vorgekochtes Maismehl. Das gibt es in Asia Läden und ist in unseren Breiten eigentlich nur als PAN Maismehl zu beziehen.

Das Mehl wird mit etwas Salz und dem Wasser zu einem homogenen Teig verarbeitet und ca. 15 Minuten ziehen gelassen. Danach wird der Teig in vier gleichgroße Teigbällchen geteilt, die jeweils mit der flachen Hand zu einem Fladen (ca. 1cm dick) gedrückt werden.

In einer Pfanne etwas Öl heiß machen und dann die Fladen dazugeben. Zunächst die erste Seite ca. 3 Minuten lang backen, dann wenden und die andere Seite für ca. 6 Minuten backen. Danach wendet man nochmal auf Seite 1 und bäckt den Fladen für weitere 3 Minuten.

Danach einfach die Arepas aufschneiden mit Guacamole bestreichen, das gezupfte Fleisch, die Zwiebeln und das gebratene Gemüse auflegen und den Deckel draufpacken.

Guten Appetit!

Komplettes Kochbuch kostenlos als PDF herunterladen
zu Hipsterrolle
Copyright 2016 burger-kochbuch.de | Impressum | Kontakt